Schlaf gut!

Kopfschmerzen im Griff Schlaf

Schlaf gut!

Kopfschmerzen im Griff Schlaf

Schlaf gut!

Kopfschmerzen im Griff Schlaf

Kopfschmerzen und schlechter Schlaf gehören zusammen wie Popcorn und Kino.

Zwar sind es ganz unterschiedliche Probleme, trotzdem findet man sie häufig gemeinsam vor.

Zusammenhang Kopfschmerzen und Schlaf
4

…Gründe, warum Du auf Deinen Schlaf achten solltest:

1. …weil Du damit die Dauer und Häufigkeit von Kopfschmerzen reduzieren kannst!

2. …weil Du damit Deinem Körper ermöglichst, sich vom Stress zu erholen!

3. …weil Du so Dein Immunsystem stärkst und dazu beiträgst, gesund zu bleiben!

4. …weil Du so Deine Energiereserven auffüllst und damit mehr Power hast!

Pfeil nach rechts

Wichtig bei Migräne!

Pfeil nach links

Versuche, immer ungefähr zur selben Zeit schlafen zu gehen und aufzustehen, auch am Wochenende.

Dein Gehirn mag einen regelmäßigen Rhythmus!

In den letzten 10 bis 20 Jahren haben viel mehr Kinder und Jugendliche Schlafprobleme.

Warum ist das so?

Das möchtest Du jetzt gar nicht hören:

Ei hält sich Ohren zu

Forscherinnen und Forscher haben herausgefunden, dass viele Kinder und Jugendliche schlechter schlafen, wenn sie abends vor dem Schlafengehen auf den Bildschirm ihres Handys, Computers oder Fernsehers schauen. Weil Kinder vor 10 bis 20 Jahren viel weniger elektronische Geräte hatten, haben sie diese auch weniger genutzt. Sie konnten noch viel besser schlafen als ihr heute.

Warum der Bildschirm schlecht für Euren Schlaf ist, erfahrt ihr hier:

Profi-Wissen

In vielen Studien hat sich gezeigt, dass das blaue Licht von Bildschirmen (Handy, Computer, Fernseher) negativen Einfluss auf die Schlafqualität und Schlafdauer hat. Das blaue Licht unterdrückt die Ausschüttung des körpereigenen Schlafhormons „Melatonin“ und stört damit den Schlaf. Das Melatonin signalisiert Deinem Gehirn, dass es müde wird und es langsam Zeit wird, zu schlafen. Deshalb ist es wichtig, spätestens 30 Minuten vor Deiner Schlafenszeit alle Bildschirme auszuschalten.

In aktuellen Studien konnte auch ein Blaufilter keine Verbesserung erzielen.

Weitere Dinge, die Deinen Schlaf stören können:

Kleiner Energydrink
  • koffeinhaltige Getränke wie Cola, Energy Drinks, Kaffee, schwarzer Tee, auch schon Stunden vor dem Schlafengehen
  • längere Schlafzeiten tagsüber
  • in einem hellen und warmen Raum schlafen
  • zu wenig Bewegung am Tag
  • Gedanken und Sorgen, die einen nicht zur Ruhe kommen lassen
  • unregelmäßige Schlafenszeiten
  • spätes Essen

Was ist guter Schlaf?

Wie viel Stunden Schlaf brauchst Du, um morgens erholt zu sein?  Was kannst Du tun, um Deinen Schlaf zu verbessern? Hier findest Du eine Übersicht:

Wie sieht’s bei Dir aus?

Weiter geht’s hier. Finde heraus, ob Du ein guter Schläfer bist und erfahre Deinen Schlaf­score.

Mehr erfahren

Daumen hoch

Kopfschmerzen im Griff

Zurück geht’s hier. Du findest eine Übersicht dazu, was Du gegen Kopfschmerzen tun kannst.

Mehr erfahren